Sidebar

18
Do, Apr.
0 Neue Beiträge

Samoa West
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Mit der Rhapsody of the Seas einen Tag auf Samoa in der Südsee

Wer - wie wir - mit einem Kreuzfahrtschiff auf Samoa ankommt, der landet meist im Hafen von Apia auf der Insel Upolu. Apia ist die Hauptstadt von Samoa und hat ungefähr 40.000 Einwohner. Der Spaziergang vom Hafen in die City dauert nur 20 Minuten. Aber es warten auch jede Menge Taxis nur darauf, diese Fahrt zu übernehmen.

Wer noch gar nichts geplant hat, kann sich in der "Visitor Information" (Samoa Tourism Authority - STA) erst einmal mit Informationen und Broschüren eindecken. Diese Touristen-Information befindet sich in der Beach Road und ist nicht zu übersehen.

Samoa

Öffnungszeiten sind: Montags bis Freitags von 8 -17 Uhr und am Samstag von 8 - 12.

Was kann man sich in Apia alles anschauen? Aggie Grey´s Hotel, dort haben wir einen Drink genommen, es ist das älteste Hotel der Stadt.

Es gibt einige historische Stellen und Denkmäler, Museen, einen bunten Markt, auch einen Floh - und Fischmarkt. Oder man schlendert einfach durch das Städtchen.

Übrigens auf Samoa bezahlt man mit dem Samoan Tala. Gerne werden auch USD angenommen, aber mit Euro hat man kaum Glück.

Roller oder Motorräder kann man nicht mehr auf Samoa mieten. Seit dem Zyklon im Dezember 2012 hat auch der letze Motorradverleih endgültig geschlossen. Für eine private Tour mit einem Taxifahrer sollte man 150 USD einplanen. Da ist es gut, wenn man sich zu mehreren zusammenschließt, wie wir es auch gemacht haben.

Wir hatten auch noch Glück, denn unser Fahrer Nicky erzählte uns viel aus dem samoanischen Leben. Es ist doch ganz anders als bei uns. Die meisten Samoaner sind Polynesier.

Auf Samoa gibt es Richtlinien (Village Protocoll), die ein Besucher unbedingt beachten sollte:
Kein Dorf sollte ungefragt betreten werden. Man wartet am Dorfrand und fragt nach einer Erlaubnis.
Am Sonntag darf nicht gearbeitet werden, alle Geschäfte sind geschlossen, Sonntags geht man am Morgen und am Abend in die Kirche. 
Frauen sollten Röcke oder Kleider tragen, wenn man in die Dörfer geht, oder eine Kirche besucht, oder den speziellen Wickelrock (lava lava), den auch die Männer tragen. Hosen und Shorts sind bei Frauen nicht gerne gesehen.
Während der Gebetszeiten am Abend sollte man nicht durch die Dörfer spazieren.
Bevor man ein Haus (fale) betritt, muss man die Schuhe ausziehen. Man darf in einem fale nicht stehen, wenn Ältere dort sitzen.
Im Dorf darf nicht ohne Erlaubnis fotografiert werden.
Kindern sollte man kein Geld geben, wenn sie danach fragen.
Nackt oder oben ohne baden ist verboten.

Die Dörfer sind unabhängig und das Land ist meist im Besitz von Großfamilien (agai). Der Familienvorstand ist ein matai und dieser bestimmt das Leben im Dorf. Alles gehört jedem, es gibt keinen Privatbesitz. Wer arbeitet und Geld verdient, der unterstützt damit auch alle anderen der Großfamilie.

In jedem Dorf gibt es eine Kirche, weit über 95% der Einwohner sind Christen, und jedes Dorf hat ein Fale Fono. Wir würden Dorfgemeinschaftshaus sagen. Hier trifft sich der matai mit anderen Männern zu Diskussionen. Ebenso werden die Geschicke des Dorfes besprochen.

Hier auf Samoa fährt man wieder (seit 2009) auf der linken Seite und es gab am 29.12.2011 eine gravierende Zeitumstellung. Man stellte die Uhren um 24 Stunden vor und ließ den 30.12.2011 einfach ausfallen. Das hatte folgenden Grund:

Die Samoaner haben die Datumsgrenze verlegt. Befand sich Samoa (West) vor dem 29.12.2011 östlich der Datumsgrenze und 13 Stunden später als UTC (Coordinated Universal Time)UTC -13, so befindet man sich seit diesem Datum westlich der Datumsgrenze und ist somit 13 Stunden vor UTC, also UTC +13. Der hauptsächliche Grund lag darin, dass Samoa die Beziehungen zu Neuseeland verbessern wollte und nun gibt es nur noch 1 Stunde Zeitunterschied zwischen beiden Ländern.

Während sich Amrican Samoa immer noch in der Zeitzone UTC -13 befindet, liegen zwischen beiden Inseln, die nur eine Flugstunde voneinander entfernt sind, genau 24 Stunden. Schön für diejenigen, die zweimal Geburtstag- oder Hochzeitstag feiern wollen. :-)

Die Insel Upolu lässt sich natürlich nicht an einem Tag umrunden. Dafür braucht man mehr Zeit. Upolu hat herrliche Strände mit wunderschönen Buchten. Die bekanntestes Beach ist die Return to Paradise Beach. Hier wurde auch der gleichnamige Film nach dem Buch von James A. Michener gedreht. Zum Schwimmen und Schnorcheln ist das Wasser dort aber weniger geeignet.

Nicky erzählt die Geschichte von Tusitala. Tusitala ist samoanisch und heißt Geschichtenerzähler. Anfang 1890 kam Robert Louis Stevenson, ein schottischer Autor, mit seiner Familie nach Samoa. Er ist 1894 im Alter von nur 44 Jahren dort gestorben ist. Sein Grab befindet auf der Spitze des Mount Vaea.

Sein Wohnhaus mit vielen persönlichen Dingen des Dichters wurde zu einem Museum hergerichtet und kann in Vailima besichtigt werden. Stevenson bekannteste Werke sind sicherlich Die Schatzinsel und Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde.

Schön war es bei den Falefa Falls, der Eintritt kostete 5 USD, Kinder von 2 - 5 2 USD. Da sich das Land fast uneingeschränkt in Privatbesitz befindet, nimmt man - wie auch auf Vanuatu - für den Zugang ein kleines Entgeld.

Im Le Uaina Resort haben wir auch eine Pause gemacht. Wir fanden die Anlage nett und gut gelegen mit schönen Stränden und Buchten. Leider hatten wir nur einen Tag auf Samoa. Hier hat es uns gut gefallen und auch diese Insel kommt auf unsere Wunschliste, noch einmal dorthin zu fahren, um die Insel und die warmherzigen Bewohner näher kennenzulernen.

Tofa Safua - Auf Wiedersehen

Einen ausführlichen Reisebericht gibt es hier:
Talofa aus Samoa

Die Kurzversion unserer Weltreise 2013 hier:
Weltreise 2013

 

Samoa

Samoa

Samoa

Samoa

Samoa

Samoa

Samoa

Samoa

Samoa

Samoa

Samoa

Samoa

Samoa

Samoa

Samoa

 

Mit dem Auto von Sydney nach Adelaide - ein Reisebericht


Australien 2019

Eine wunderschöne Reise haben wir Anfang des Jahres 2019 gemacht und uns die Gegend zwischen Sydney und Adelaide etwas genauer angeschaut.  Einen Kurzbericht gibt es auf der Seite von www.petra-kaiser.de:
Reisebericht Australien 2019

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Sie können Ihre Cookie-Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie auf den Button "Cookie" klicken.