07162018Mo
Last updateMo, 09 Jul 2018 11pm

Traumpfade - Palawan - El Nido - Bacuit Archipel

Reisen auf die Philippinen  - Palawan - El Nido und das Bacuit Archipel

Wirklich schön gelegen ist der Ort El Nido, im Norden der Insel Palawan. Die Anreise ist meist anstrengend, denn die Straßen auf Palawan sind nicht sehr gut und teilweise noch Schotterstraße. Dennoch sollte man diesen Ort bei einer Reise nach Palawan nicht auslassen.

Mit einem Van, Jeepney oder Bus ist man mit einem Stop fast immer mindestens 6 Stunden unterwegs, wenn man in Puerto Princesa startet.

Daher ist auch meist eine Übernachtung notwendig, wobei eine eigentlich zu wenig ist, denn auch in Puerto Princesa gibt es einiges zu sehen.  Aber wie gesagt, diese Anstrengung lohnt sich, wenn man dann erst einmal angekommen ist.

Es gibt einige sehr nette Unterkünfte in El Nido, viele sind in der Hauptsaison ausgebucht. Besonders empfehlen kann ich das Greenviews Resort, denn dort haben wir 5 Nächte verbracht. Das Greenviews liegt an einem ruhigen Strand, nur 3 Kilometer von dem Zentrum El Nidos entfernt.

El Nido ist von schroffen Felsen umgeben und was gibt es Schöneres, als in einem Restaurant am Meer zu sitzen und den Sonnenuntergang zu beobachten. Uns hat es sehr gut im Restaurant El Nido Corner geschmeckt, das liegt am nördlichen Ende des Strandes und gehört dem Dänen Ole und seiner philippinischen Frau. Seafood ist hervorragend und mir hat das Gemüsecurry einfach super gemundet.

Von El Nido aus kann man wunderbar Tagesausflüge in die traumhafte Inselwelt des Bacuit-Archipels unternehmen. Die Touren sind fast überall buchbar, wir haben sie bei Dave in unserem Resort gebucht, das war auch am einfachsten. Es gibt Tour A,B,C und D. Von A und C können wir sagen, das sind tolle Ausflüge auf die vorgelagerten Inseln des Bacuit-Archipels.

Einsame Strände, weißer Strand, blaues Wasser, dazu schöne Felsformationen, Muscheln, tolle Schnorchelplätze, was will man mehr? Ich bin noch nie so oft ins saubere Wasser gesprungen und es ist auch warm. Mittags gab es ein Barbecue-Lunch am Strand, einfach unglaublich. Wir haben es genossen.

Es gibt Lagungen, die man nur schwimmend erreichen kann, geheime Strände, versteckte Lagunen
, die man nur durch eine kleine Öffnung schwimmen erreichen kann, wenn der Seegang es zulässt. Für mich war die Star Beach, die allerschönste von den Ausflügen.

Man muss aber nicht gleich einen Tagesausflug buchen
, man kann sich auch gezielt zu einem der schönen Strände per Boot bringen lassen und zu einer bestimmten Zeit wird man wieder abgeholt.

Es werden Wander- und Klettertouren angeboten, man kann mit Paddelbooten fahren, es gibt Tauchkurse, Fahrradverleih und natürlich auch einen Motorradverleih. Wobei ich mich frage, wer mit dem Motorrad unterwegs sein möchte, wenn die Inselwelt einem zu Füßen liegt.

In El Nido gibt es nicht durchgehend Strom. Als wir (2011/2012) da waren, hatten wir von 14 Uhr bis 6 Uhr morgens Strom. Das heißt, man duscht mit kaltem Wasser.

Es gibt auch keine Möglichkeit in El Nido an philippinisches Geld heran zu kommen, denn es gibt keine Bank und keinen Money Changer; auch Kreditkarten werden so gut wie nicht akzeptiert und wenn, dann nur mit horrenden Aufpreisen. Da sollte man sich schon in Puerto Princesa mit vielen Pesos eindecken.

Die ärztliche Versorgung ist auch nicht besonders, es gibt einen Arzt, aber für ernsthafte Geschichten muss man nach Puerto Princesa fahren.

Und hat es so gut gefallen, dass wir in jedem Fall wieder nach El Nido fahren. Das ist wirklich ein besonderer Traumpfad!

Es gibt eine Fluggesellschaft, die mit winzig kleinen Maschinen von Manila nach El Nido fliegt, aber nicht regelmäßig (3 x wöchentlich oder so) und die Flüge fallen oft aus. Einfach nachfragen und versuchen. Der Flughafen von El Nido liegt ca. 4 Kilometer vom Zentrum entfernt.

Man kann auch mit dem Boot El Nido erreichen. Die Fähren sind meist abenteuerlich und bei Seegang ist es nicht sehr angenehm. Es gibt unregelmäßige Schiffsverbindungen nach Sabang, Port Barton und Coron. Wir wollten per Schiff nach Port Barton fahren, es gab jedoch kein Schiff an dem Tag.

In Puerto Proncesa fahren die Busse und Jeepneys im Bus-Terminal beim New Public Market im Stadtteil San Jose ab, etwa 5 Kilometer vom Zentrum entfernt.
Auch das Van-Terminal befindet sich dort in der Nähe. Die Busse, Vans und Jeepneys fahren fast alle morgens ab. Es ist schwierig lange vorher Reservierungen zu bekommen. Am Abend vorher klappt es meistens. Man wird auch vom Hotel abgeholt.

El Nido und das Bacuit Archipel ist ganz einfach ein Traum!

Viele Bilder und Informationen gibt es in meinem Live - Reisebericht:

Live aus Palawan 2011/2012

Inseln im Bacuit-Archipel - Teil 1 - ein Video:

Inseln im Bacuit-Archipel - Teil 2 - ein Video:

Inseln im Bacuit-Archipel - Teil 3 - ein Video:

El Nido - ein Video:

Silvester in El Nido - ein Video:


Traumpfade in aller Welt,  rund um den Globus
wandern, segeln, fahren, reiten, fliegen, laufen, klettern
mit dem Flugzeug, Motorrad, Bahn, Bus, Fahrrad, Schiff, zu Fuß
Traumpfade einfach erleben!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok